Archiv | Lernstätten RSS feed for this section

Die beste Schule Deutschlands 2010

3 Feb

Beim Deutschen Schulpreis 2010 waren fünf Schulen absolute Spitze. Hauptpreisträger ist die Sophie-Scholl-Schule in Bad Hindelang-Oberjoch, wo rund 240 wechselnde Kinder nur für ihre Zeit in einer Reha-Klinik lernen und gemeinsamer Unterricht vom Hochbegabten bis zum Lernbehinderten stattfindet. Weitere Preisträger sind die Grundschule Süd in Landau, das Oberstufen-Kolleg in Bielefeld, die Realschule am Europakanal in Erlangen und die Waldhofschule in Templin. Der „Preis der Jury“ geht an die Schule „Am Park“ in Behrenhoff.

Weitere Informationen wie Filmporträts der Schulen du Quelle: http://schulpreis.bosch-stiftung.de/content/language1/html/11705.asp

Interview mit der Schulleiterin Angela Dombrowski der Sophie-Scholl-Schule: http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,699679,00.html, Porträt der Schule: http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/downloads/BZI_0310_13_Deutsch.pdf

Werbeanzeigen

Die beste Schule Deutschlands 2011

3 Feb

Die Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule (IGS) aus Göttingen erhält den mit 230 000 € höchst dotierten Schulpreis 2011. Sie erhielt die Bestnote A in allen 6 Kriterien: Leistung, Vielfalt, Unterricht, Verantwortung, Schulleben und Schulentwicklung. IN der Oberstufe der IGS sind viele Schüler, denen Lehrer in der Grundschule oder  das Abitur zugetraut haben  und die trotz Hauptschulempfehlung das Abitur machen. Hier machte die beste Schülerin Niedersachsens mit einem Schnitt von 0,7 ihr Abitur und jeder vierte Schüler hatte eine Eins vor dem Komma. Dies gelingt Lehrern durch eine besondere Lernform, den „Tischgruppen“, bei denen je 6 Schüler ein Lernteam bilden, sich gegenseitig helfen, voneinander lernen und sich gegenseitig motivieren. Die Schüler werden ständig angehalten, ihre Lernergebnisse zu präsentieren.

Weitere ausgezeichnete Schulen sind: Ganztagesschule Johannes Gutenberg in Wolmirstedt; Gemeinschaftsgrundschule Hackenberg, Remscheid, Johann-Schöner-Gymnasium, Karlstadt, Marktschule, Bremerhaven, Heinz-Brandt-Schule, Berlin, Genoveva-Gymnasium, Köln.

Weitere Informationen und Quelle:  http://www.stern.de/wirtschaft/familie/deutscher-schulpreis-2011-die-beste-schule-deutschlands-1694512.html

Tipps für die Schulsuche

3 Feb

Die Tipps von Christian Füller für Eltern, um eine gute Privatschule zu erkennen. Christian Füller ist ein ausgewiesener Kenner der Bildungslandschaft Deutschlands. Der studierte Diplom-Politologe hat sich während seiner gesamten bisherigen Laufbahn als Student, Journalist und Autor mit den unterschiedlichen Bildungssystemen weltweit auseinandergesetzt.

1. Sprechen Sie mit den Lehrern! Erkundigen Sie sich nach der Fluktuation bei den Lehrern und nach Gründen (z.B. schlechte Bezahlung oder schlechtes Klima im Kollegium)

2. Welche Schule wollen Sie eigentlich? Ein geniales Konzept, kleine Klassen, Englisch als Unterrichtssprachen, eine Instrumentalklasse kann eine gute Schule ausmachen, doch viel wichtiger ist, dass die Kinder selbstbewusst und zufrieden nach Hause kommen, von Lehrern gefordert werden und dennoch in eigener Geschwindigkeit lernen kann. Oder herrscht die Mastgans-Methode ‚press und stopf‘?

3. Zu welchem Typ gehört die Privatschule? Ist die Schule eine religiöse oder spirituelle Bekenntnisschule? Muss kein Problem sein, wenn z.B. Rudolf Steiners Lehren als Werkzeugkasten für selbständiges Lernen benutzt werden, kann aber bei zu missionarischem Ansatz eins werden.

4. Seien Sie ein aufmerksamer Schulinspektor! Inspizieren Sie das Klassenzimmer! Erinnert es an ein Museum oder ist es eher Kreativraum und Schatzkammer?

5. Denken Sie an eine Absicherung! Was passiert, wenn Sie das Schulgeld nicht mehr zahlen können? Gibt es einen Sicherungsfonds, um das Schuljahr würdevoll zu Ende zu bringen?

6. Wann zahlt der Staat? Fragen Sie die Betreiber, ob die Schule noch eine Durststrecke zu überwinden hat, um sich zu finanzieren oder hat sie finanzielle Probleme und gerät bald ins Aus.

7. Die Mischung machts! Besteht die Gefahr der sozialen Sonderung, indem sie eine selbst ernannte Elite oder Trümmerkinder versammelt? Nachfragen ist Härtetest für den Direktor und zeigt wie transparent die Schule wirklich ist.

8. Lernen Sie vor allem den Schulleiter gut kennen! Spüren Sie die Qualität des Schulleiters an seiner Begeisterung, fragen Sie nach der Anzahl von Stipendien für arme Kinder, nach der Ausbildung der Lehrer und schauen Sie sich die Toilette an!

Gesamter Artikel und Quelle: http://www.stern.de/panorama/tipps-fuer-die-schulsuche-wie-eltern-gute-privatschulen-erkennen-1617268.html